INFOMOTION verteidigt Titel „Arbeitgeber des Jahres“

22.02.16

INFOMOTION gewinnt wie im Vorjahr den renommierten Arbeitgeberwettbewerb „Top Job“

Drucken

Frankfurt, 22. Februar 2016 - Für seine vorbildliche Qualität als Arbeitgeber erhält das Frankfurter BI-Beratungshaus die begehrte Auszeichnung „Arbeitgeber des Jahres 2016“. Die Jury würdigt damit die herausragende Art und Weise, in der INFOMOTION eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur pflegt und stetig weiterentwickelt. 

Als IT-Beratungshaus bietet INFOMOTION seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an, das von der strategischen Beratung rund um das Thema Business Intelligence (BI) über die Konzeption, die Implementierung und den Betrieb nachhaltiger BI-Lösungen bis zur Schulung von Kunden reicht.

Die offene Unternehmenskultur fasst das Beratungshaus in dem Motto „Sei Du selbst – Karriere bei INFOMOTION“ zusammen. So durchlaufen Einsteiger bei INFOMOTION ein intensives Einarbeitungsprogramm, das ihnen ermöglicht, sehr schnell in Teams mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Das kommt sowohl den Mitarbeitern als auch dem Unternehmen zugute, erläutert Geschäftsführer Andreas Naunin: „So werden neue Mitarbeiter sehr schnell integriert. Und in den Teams profitieren wir gegenseitig von den breiten Erfahrungen, die die einzelnen Mitglieder einbringen. Das wiederum nützt am Ende unseren Kunden.“

Karriereplanung und Mitarbeiterentwicklung werden bei INFOMOTION groß geschrieben. Deshalb liegen für alle Fachpositionen klare Anforderungsprofile vor, die offen kommuniziert werden. Das lässt Mitarbeitern beim Planen ihrer nächsten Karriereschritte die Wahl, wobei das für IT-Beratungen typische Up-or-out-Prinzip bei INFOMOTION eben nicht gilt: Mitarbeiter können sich in der Position, die sie innehaben, weiterentwickeln, sie können sich aber auch gezielt weiterbilden und in passenden Projekten für die nächste Karrierestufe qualifizieren. Damit wird verhindert, sagt Geschäftsführer Mark Zimmermann, dass sich Mitarbeiter in eine Richtung entwickeln, die nicht zu ihnen passe: „Wir wollen, dass sich die Kollegen bei INFOMOTION wohl fühlen und mit Feuer und Flamme bei der Sache sind.“

Sehr bewusst und gezielt wird bei INFOMOTION eine Unternehmenskultur der Beteiligung gepflegt. Instrumente wie 360-Grad-Feedback oder das monatliche Stimmungsbarometer verbessern die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Management und decken schwelende Konflikte frühzeitig auf. Dazu gehört auch, dass die Geschäftsführung einmal pro Quartal in einem Telefon-Call den Mitarbeitern Rede und Antwort steht.

Die Auszeichnung „Arbeitgeber des Jahres 2016“ des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität erhielt INFOMOTION in Berlin aus den Händen des früheren Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement. Das Top Job-Qualitätssiegel, das seit 2002 vergeben wird, beruht auf umfangreichen Befragungen und einer wissenschaftlichen Analyse, die das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Buch durchführt. Der hochkarätigen Jury, die über die Platzierungen entscheidet, gehören unter anderem Donata Apelt-Ihring, Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbands Baden-Württemberg, Prof. Dr. Dieter Hundt, ehemaliger Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, und Dr. Walter Jochmann, Geschäftsführer bei Kienbaum Consultings International, an.

Wir sind sehr stolz auf die erneute Auszeichnung als Arbeitgeber des Jahres. Dies bestärkt uns in unserer Ausrichtung als attraktives Unternehmen sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeiter.

Mark Zimmermann, Geschäftsführer INFOMOTION GmbH

TOP JOB 2016 - Preisverleihung in Berlin

TOP JOB 2016 - Preisverleihung in Berlin