Deutsche Rück

Berichtserstellung mit SAP Disclosure Management bei der Deutschen Rück

Seit über 60 Jahren setzen Versicherer – heute aus ganz Europa – auf die Deutsche Rück. Bei der Beschleunigung der Finanzberichtserstellung setzte der Rückversicherer auf die Kompetenz und Expertise von INFOMOTION. Mit nachhaltigem und messbarem Erfolg. Die Implementierung von SAP Disclosure Management führte zu einer deutlich schnelleren, qualitativ hochwertigeren Berichtserstellung.

Drucken

Solvency II-Richtlinien und schnellere Finanzberichtserstellung bei der Deutschen Rück

Die Deutsche Rückversicherung AG nimmt in Deutschland eine führende Marktposition ein. Dank ihrer hervorragenden Finanzkraft und ihrem ausgeprägten Risikoverständnis ist sie als Geschäftspartner auf Augenhöhe eine gesuchte Adresse in Deutschland, Österreich sowie in Mittel- und Osteuropa. Nun sah sich der Rückversicherer bei der Finanzberichtserstellung mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Durch Inkrafttreten der neuen Richtlinie Solvency II hatte das Unternehmen umfassendere Berichtspflichten zu erfüllen.

Die deutlich gestiegene Anzahl an Berichten war ohne professionelle Toolunterstützung kaum zu bewältigen. Zudem waren die Überschneidungen zwischen den neuen Solvenzberichten und den traditionell im Rechnungswesen erstellten Finanzberichten groß genug, um Synergien in der Berichtserstellung zu heben. Bereits seit einiger Zeit wurde im Rechnungswesen für die Erstellung der E-Bilanz das SAP Disclosure Management genutzt und es lagen erste Erfahrungen vor. Aufgrund der damit bereits vorhandenen aber bisher nur teilweise genutzten Funktionalitäten entschied sich die Deutsche Rück dafür, das Tool auch auf die Solvenz- und Finanzberichtserstellung auszuweiten. Vergleichbar leicht fiel die Auswahl des Implementierungspartners. Mit INFOMOTION gab es bereits Gespräche im Bereich Planungslösungen und man wusste um die Erfahrung und Kompetenzen des BI-Spezialisten bei der Implementierung des Disclosure Managements.

Lösung: Berichtserstellung mit SAP Disclosure Management

Ende Oktober 2016 erfolgte dann der Startschuss. Ziel: Effiziente Durchführung und erfolgreiche Beendigung des Projekts nach maximal 5 Wochen. Die Durchführung erfolgte durch ein interdisziplinäres fünfköpfiges Team aus den Bereichen Finanzen und Rechnungswesen, Risikomanagement, Unternehmenskommunikation und Systemmanagement. „Die spannende Herausforderung für uns bestand darin“, so INFOMOTION Projektleiterin Sandra Gielsdorf, „mittels Implementierungs- und Coaching-Ansatz das System bedarfsgerecht zu installieren und das Team in kürzester Zeit, hands-on, zum professionellen Umgang mit dem System zu befähigen.“ Ende November wurde das Projekt plangemäß und erfolgreich beendet.

Für die Deutsche Rück liegt der Nutzen der Einführung von SAP Disclosure Management und der Zusammenarbeit mit INFOMOTION auf der Hand: „Der höhere Automatisierungsgrad hat eine deutlich schnellere und effizientere Berichtserstellung zur Folge. Schon jetzt lassen sich Einsparungen auf Agenturseite registrieren. Denn mit Hilfe des Systems und der gemeinsam entwickelten Templates lassen sich die Berichte nicht nur inhaltlich hochwertig erstellen. Sie sind auch weniger fehleranfällig und in ansprechendem Layout, sodass sich die Agenturaufwände senken lassen“, resümiert André Maaßen, Fachleiter FiBu/Jahresabschluss/Steuern bei der Deutschen Rück. Und die fruchtbare Zusammenarbeit geht weiter: Unabhängig von den weiteren in Deutschland geplanten Themen, zeigt auch die Tochter in Zürich großes Interesse.

Referenz Deutsche Rück: Projekteckdaten

  • Mit Inkrafttreten von Solvency II stiegen die Anforderungen an die Finanzberichtserstattung.
  • Passgenaue, bedarfsgerechte Kundenlösung: Implementierung von SAP Disclosure Management
  • Die automatisierte Berichtserstellung strukturierte, vereinfachte und beschleunigte den Erstellungsprozess bei gleichzeitig höherer Berichtsqualität.

Uns war es wichtig, dass uns Profis äußerst pragmatisch und „hands-on“ mit einem effizienten Coaching-Ansatz an das Thema heranführen, um das System schnell, eigenständig und professionell bedienen zu können.

Thomas Uchtmann, Konzerncontrolling und integriertes Risikomanagement, Deutsche Rückversicherung AG

Der Deutsche Rück Konzern

Die Deutsche Rückversicherung AG ist ein 1951 von den öffentlichen Versicherern Deutschlands gegründetes Gemeinschaftsunternehmen. Sie eröffnet den regional tätigen Erstversicherern Möglichkeiten zum überregionalen Risikotransfer auf ein zentrales Rückversicherungsunternehmen. Zusammen mit ihrer 2000 gegründeten Schweizer Tochtergesellschaft DR Swiss bildet die Deutsche Rückversicherung AG den Deutsche Rück Konzern und bietet mittlerweile im gesamten europäischen Versicherungsmarkt Rückversicherungsschutz an. Die Konzerngesellschaften sind dank hervorragender, langfristiger Bonität, konsistentem Marktverhalten und ausgeprägter Kundenorientierung eine gesuchte Adresse. Auf den deutschsprachigen Märkten hat sich die Deutsche Rück als einer der führenden Anbieter von Rückversicherungsschutz etabliert. Die beiden Gesellschaften im Deutsche Rück Konzern kamen im Jahr 2016 auf ein Bruttobeitragsvolumen von rund 1,2 Mrd. Euro.

www.deutscherueck.de

Weiterführende Informationen

Ihr Ansprechpartner

Stefan Panthel

Manager

T +49 69 97460-700

E-Mail senden