Neuer Data Science Hub: Beiersdorf nutzt Cloud-Plattform für Machine Learning-Anwendungen

Beiersdorf etabliert eine moderne Data Science- und Machine Learning-Plattform in der Cloud, um das volle Potenzial von Data Science-Projekten ausschöpfen zu können. Die Azure-basierte Lösung dient dazu, für Projekte einen Proof of Concept zu generieren und einfach in eine Produktionsumgebung zu überführen.

Drucken

Beiersdorf und der Bedarf

Ob von NIVEA, Hansaplast oder tesa: Beiersdorf-Produkte verkaufen sich jährlich millionenfach. Rund sieben Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete der Hamburger Konsumgüterkonzern allein im letzten Jahr. Eine wichtige Voraussetzung dafür, im Wettbewerb weiterhin eine führende Rolle zu spielen, liegt darin, Daten für Analysen und Prognosen zu nutzen – etwa Produktabsätze oder den Erfolg von Rabattaktionen zu prognostizieren oder Produktbewertungen automatisiert zu klassifizieren. Für diese Themen hat die Beiersdorf IT im September 2020 einen Data Science Hub gegründet. Dieser bündelt Themen wie künstliche Intelligenz, Data Science und maschinelles Lernen. „Data Science ist ein wichtiger Bestandteil des unternehmensweiten Digitalisierungsprogramms, das das Ziel hat, mehr digitale Kontaktpunkte zu unseren Konsumentinnen und Konsumenten zu generieren sowie Prozesseffizienzen zu heben“, erläutert Data Science Hub-Leiter Stephan Abend, aus dem Bereich Beiersdorf Shared Services IT.

Herausforderung

Bis vor Kurzem waren Data Science Initiativen in Beiersdorf dezentral organisiert. Die Teams waren  miteinander vernetzt, konnten aber auf keine dedizierte Infrastruktur, Governance und KI-Strategie zurückgreifen. Dadurch gelang es den meisten Initiativen nicht, ihre Lösungen produktiv auszuspielen. „Uns war klar, dass wir aus zentraler Hand eine dedizierte Data Science Infrastruktur implementieren müssen, um mit produktiven datengetriebenen Softwarelösungen unser volles KI-Potenzial materialisieren zu können“, sagt Abend.

Leistung INFOMOTION

Der Data Science Hub ist das Center of Excellence für das Entwickeln datengetriebener Softwarelösungen: Den technologischen Grundstein legte eine von INFOMOTION in enger Zusammenarbeit mit dem Data Science Hub aufgesetzte Microsoft Azure-Plattform, die dem Kunden anhand eines echten Anwendungsfalls ein Gefühl für eine leistungsstarke Cloud-Plattform vermitteln sollte. Der gewählte Use Case: Die monatliche Nachfrage-Prognose eines „schwer vorhersagbaren“ Sonnenpflegeproduktes für das kommende Jahr. Parallel dazu unterstützte INFOMOTION den Hub-Leiter Abend bei der Konzeptionierung eines Operating Models für die Implementierung von Data Science Lösungen. Dieses sieht die gemeinschaftliche Implementierung von Lösungen durch Beiersdorf Fachbereich und Data Science Hub vor. Dafür wurden relevante technische und fachliche Rollen und Prozesse definiert. Das Zusammenspiel aus State-of-the-art Infrastruktur und dem Operating Model ermöglicht es Beiersdorf, Projektideen aus seiner digitalen Transformation umzusetzen. Seither sind fünf Data Science Use Cases implementiert worden – drei weitere befinden sich in der Entwicklung.

Kundennutzen

Für Beiersdorf ist klar: Ein zentraler Data Science Hub, hier in Kombination mit einer Referenzarchitektur von Microsoft Azure, bietet Vorteile. Architekturen und das erarbeitete Code-Gerüst lassen sich wiederverwenden und einheitliche Prozesse in Entwicklung und Implementierung nutzen. Standards werden verwendet, die festlegen, wie Daten genutzt und Machine Learning-Systeme designt werden müssen. Das erhöht die Effizienz und verbessert die Instandhaltung. Vor allem aber ist die Grundlage dafür gelegt, neue Projekte schnell implementieren zu können.

Über die Beiersdorf AG

Beiersdorf steht seit fast 140 Jahren für innovative, hochwertige Haut- und Körperpflege sowie wegweisende Hautforschung. International führende Marken wie NIVEA – die weltweite Nummer 1 in der Hautpflege* –, EUCERIN (Dermokosmetik), LA PRAIRIE (Selektivkosmetik) und HANSAPLAST (Pflaster- und Wundversorgung) überzeugen Tag für Tag Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Weitere namhafte Marken wie LABELLO, AQUAPHOR, FLORENA, 8X4, HIDROFUGAL, GAMMON, COPPERTONE, MAESTRO, CHAUL und STOP THE WATER WHILE USING ME! ergänzen das umfangreiche Portfolio. Über die hundertprozentige Tochtergesellschaft tesa SE ist Beiersdorf auch als einer der weltweit führenden Hersteller technischer Klebebänder und selbstklebender Systemlösungen für Industrie, Gewerbe und Endverbraucher*innen aktiv.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 7.025 Mio. Euro sowie ein betriebliches Ergebnis (EBIT) von 828 Mio. Euro. Beiersdorf beschäftigt weltweit über 20.000 Mitarbeiter*innen, die durch gemeinsame Werte, eine starke Unternehmenskultur und den Beiersdorf Purpose „Care Beyond Skin“ verbunden sind. Mit der Strategie C.A.R.E.+ verfolgt das Unternehmen ein mehrjähriges Investitionsprogramm, das auf wettbewerbsfähiges, nachhaltiges Wachstum zielt. Das Programm steht im Einklang mit der ambitionierten Nachhaltigkeitsagenda, mit der Beiersdorf einen klaren Mehrwert für Verbraucher*innen, die Gesellschaft und die Umwelt schafft.

* Quelle: Euromonitor International Limited; NIVEA als Dachmarke in den Kategorien Gesichts-, Körper- und Handpflege; Handelsumsatz 2020

Über die Beiersdorf Shared Services GmbH

Beiersdorf Shared Services ist als hundertprozentige Tochtergesellschaft mit über 400 Mitarbeiter*innen weltweit der strategische Partner rund um die IT und das Accounting für den Beiersdorf-Konzern.

Die Beiersdorf IT bringt als wesentlicher Treiber die digitale Transformation von Beiersdorf voran. Sie setzt auf eine einheitliche System- und Prozesslandschaft und sichert so eine zentral gesteuerte, globale und effiziente IT-Versorgung des Konzerns. Die IT schafft auf diese Weise eine Basis für Wachstum und Wettbewerbsvorteile und liefert einen nachweisbaren Wertbeitrag für Beiersdorf.

Im Accounting laufen alle Buchhaltungsprozesse von Beiersdorf zusammen. Das Team ist für über 40 Beiersdorf-Gesellschaften verantwortlich und betreut unter anderem die Prozesse für Monats- und Jahresabschlüsse, Lieferantenrechnungen, Kundenzahlungen, Reisekostenabrechnungen und Finanz-Reportings. Der Bereich fokussiert sich zunehmend sowohl auf die Digitalisierung und Automatisierung von Finanzprozessen als auch auf die Zentralisierung von Tätigkeiten in Hamburg, um Know-how zu sichern und Compliance gewährleisten zu können. So leistet der Bereich einen wertvollen Beitrag zur Beiersdorf-Strategie und tragen zur Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns bei. 

„Mit dem Data Science Hub haben wir auf der grünen Wiese begonnen. Die Zusammenarbeit und der strategische Austausch mit INFOMOTION, die ich als starken Implementierungspartner erlebt habe, hat uns sehr geholfen.“

Stephan Abend, Data Science Hub-Leiter, Beiersdorf Shared Services IT

Ihr Ansprechpartner

Philipp Paraguya

Manager

T +49 69 56608-3000

E-Mail senden