beyerdynamic

BEYERDYNAMIC STEIGERT MIT IBM-TECHNOLOGIE UND INFOMOTION VERTRIEBSERFOLG UND WACHSTUM

Vor der Einführung von IBM Cognos Express und IBM InfoSphere Warehouse verfügte beyerdynamic über kein dezidiertes Reporting- oder BI-System, benötigte jedoch detaillierte Vertriebsanalysen, wie z. B. Umsätze pro Region und Produktgruppe, Auftragseingänge, nachgefragte Produktkombinationen etc. Seit Juli 2012 bildet das neue Informationssystem die Grundlage für tägliche Auswertungen und Analysen. Geschäftsführung, Controlling sowie Vertrieb nutzen das System und verfügen somit über eine ganz neue Faktenbasis für strategische Überlegungen.

Drucken

Ohren auf für Analytics

Herausforderung: Strategie auf Basis transparenter Daten

Neue Technologien und Trends sorgen für Bewegung und Nachfrage. Kopfhörer liegen im Trend – mobile Audiogeräte, technologische Innovationen im TV- und Multimediabereich sowie ein wachsender Gaming-Markt sorgen für hohe Nachfrage. beyerdynamic profitiert von diesen Entwicklungen: Das Unternehmen verzeichnete in den vergangenen Jahren ein jährliches Wachstum von rund zehn Prozent.

Doch der Markt befindet sich in Wandel – technologische Anforderungen und Designtrends verändern sich in kürzeren Zyklen. „Wer in diesem Markt mitspielen will, muss das Ohr am Puls der Zeit haben und schnell reagieren“, sagt Wolfram Läpple, Assistent der Geschäftsführung und Projektleiter für strategische Projekte bei beyerdynamic. „Für die erfolgreiche Vertriebsstrategie sind Transparenz und Weitblick erforderlich.“

Lösung: Einführung eines Business Intelligence-Systems

beyerdynamic hat mit INFOMOTION ein Business Intelligence-System auf Basis von IBM InfoSphere Warehouse und IBM Cognos Express eingeführt, das Unternehmensdaten sammelt, verarbeitet und auswertet. Die neue Lösung liefert Unternehmensleitung und Vertrieb neue Einblicke in Absatz und Vertriebsstrategie auf solider Faktengrundlage.

Durch täglich neue Erkenntnisse zu Markttrends und Nachfrage wird der strategische Weitblick für das Vertriebscontrolling erweitert: beyerdynamic weiß beispielsweise jederzeit, welche Kopfhörermodelle in Asien nachgefragt werden oder wie viele Studiomikrofone in den europäischen Ländern jeweils verkauft wurden. Dadurch wird der weltweite Marktanteil gesteigert und die Wachstumsrate erhöht. Gleichzeitig wird die Datenqualität gesichert und die Fehlerquote bei Analysen auf Null gesenkt. Arbeits- und Zeitaufwand bei Vertriebsanalysen konnten von mehreren Stunden auf einige Minuten reduziert werden. Geschäftsführung und Controllingabteilung
verfügen somit über eine ganz neue Faktenbasis für strategische Überlegungen.

„Wir werden mit IBM Cognos künftig den analytischen Weitblick weiter schärfen. Konkret wollen wir eine unternehmensweite Finanzplanung einführen, inklusive Prognosemöglichkeiten. Damit werden wir den internationalen Expansions- und Wachstumskurs weiter fortsetzen“, so Läpple.

Projekteckdaten

  • Einführung eines flexiblen BI-Systems zur Erhöhung der Transparenz im Unternehmen
  • Anforderungen: Überführung von Daten aus Vorsystemen in eine zentrale Datenbasis, Aufbereitung für geschäftliche Auswertungen und flexible Anpassung der Vertriebsstrategie auf Marktentwicklungen mit dem Ziel, das Wachstum zu steigern
  • Aufbau eines Data Warehouses auf Grundlage von IBM InfoSphere und Implementierung von IBM Cognos Express mit Self-Service Funktionen durch INFOMOTION

INFOMOTION hat schnell die wirtschaftlichen und technologischen Erfordernisse von beyerdynamic erfasst und in einem Proof of Concept die Möglichkeiten der IBM-Technologie demonstriert.

Wolfram Läpple, Assistent der Geschäftsführung und Projektleiter für strategische Projekte bei beyerdynamic

BEYERDYNAMIC

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1924 steht beyerdynamic für professionelle Audio-Elektronik made in Germany. Bis heute entwickelt und fertigt das Unternehmen in Heilbronn. beyerdynamic Produkte wie Mikrofone, Kopfhörer, Headsets für TV-Kommentatoren und Piloten sowie Konferenzsysteme und Dolmetscheranlagen finden Abnehmer in der ganzen Welt: Handelspartner sorgen weltweit für den Absatz.

Mit 350 Mitarbeitern erwirtschaftete beyerdynamic in den letzten Jahren stetig steigende Umsätze. Um das Wachstum auszubauen, hat das Unternehmen darüber hinaus an den strategisch wichtigen Standorten USA, Indien und Singapur eigene Präsenzen gegründet.

www.beyerdynamic.de

Ausführlicher Bericht als Download

Ihr Ansprechpartner

Lutz Döring

Sales Manager

T +49 69 56608-3000

E-Mail senden