INFOMOTION gehört zu den „Top 10 Big Data Consulting Companies 2019“

09.04.19

Big Data

In der aktuellen Ausgabe des CIO Applications Europe Magazins sind die Top 10 Big Data Consulting Companies 2019 ausgezeichnet worden, zu denen sich INFOMOTION zählen darf. Was uns und unser Portfolio im Bereich Big Data ausmacht, erfahren Sie im Artikel „INFOMOTION – Creating Data-Driven Companies“, für den ich interviewt wurde. Im Folgenden finden Sie die deutsche Übersetzung des Artikels, auf www.cioapplicationseurope.com die ursprüngliche, englische Version.

Drucken

Creating Data-Driven Companies

In der heutigen Zeit streben Unternehmen zunehmend danach, aus ihren Datenbeständen Informationen und Einblicke zu extrahieren, um ihre Prozesse zu verbessern. INFOMOTION mit Sitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist einer der wichtigsten Anbieter in diesem Bereich und bietet einen Komplettservice für die umfangreichen Big Data-Bedürfnisse von Unternehmen an. „Alles, was wir tun, dreht sich um Daten. So können wir sicherstellen, dass sich unsere Kunden als datengetriebene Unternehmen weiterentwickeln können“, sagt Gert Jan Feick, Business Unit Manager bei INFOMOTION. Oftmals ist es für Unternehmen nicht einfach, aus ihren Datenbeständen strukturierte Informationen zu gewinnen – in solchen Situationen wenden sie sich an Unternehmen wie INFOMOTION. Um seine Marktführerschaft auf dem Gebiet auszubauen, bietet INFOMOTION seinen Kunden eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen an, über die strategische Beratung, Konzeption, Implementierung sowie den Betrieb nachhaltiger Lösungen, um sie an Big Data heranzuführen.

Mit der praktischen Erfahrung im Aufbau einer starken Basisarchitektur bereitet INFOMOTION seine Kunden optimal auf die Einbindung relevanter Technologien vor, wodurch sich eine Produktivitätssteigerung erzielen lässt. Sich stetig weiter zu entwickeln ist dabei ein wichtiger Faktor. Daher nutzen die Data Scientisten von INFOMOTION die Ergebnisse aus ihrer Data Science Factory um Kunden immer weiter verbesserte Lösungen liefern zu können. Gleichzeitig erweitert das Unternehmen sein Serviceangebot durch die Integration neuer Funktionalitäten rund um verschiedene KI-Technologien.

Traditionelle und innovative Big Data-Technologien vereinen

„Die Technologien ändert sich ständig. Es ist an der Zeit, unsere Kunden dabei zu unterstützen sich ihren Weg durch diese neuen Gegebenheiten zu bahnen“, sagt Feick. Dabei ist es für Unternehmen äußerst wichtig, die Lücke zwischen traditionellen und neuen Big Data-Managementtechnologien zu schließen. Um über konventionelle Methoden hinauszugehen und innovative Technologien einzuführen, bedarf es innovativer Ansätze, die durch neue Fähigkeiten entstehen können. INFOMOTION bietet eine Vielzahl an Mitarbeiterschulungen an, um die unterschiedlichen Wissensstände über die Technologien zu homogenisieren und so als Impulsgeber zu wirken, diese Lücke zu schließen. Zudem schulen die zertifizierten Trainer von INFOMOTION Kunden und unterstützen sie bei der Implementierung von Lösungen, der Analyse von Datensätzen und in der Vorhersage von Ergebnissen. Dabei können die Schulungen auch am Standort des jeweiligen Kunden stattfinden, um die Schulungsinhalte auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden zuzuschneiden. Darüber hinaus werden auch die Mitarbeiter von INFOMOTION fortlaufend geschult, um jederzeit auf dem neusten Stand der Technologien zu sein und das Leistungsportfolio an die neuen Technologien anpassen zu können. 

Maßgeschneiderte Lösungen

Da die Anforderungen jedes Unternehmens anders sind, nutzt INFOMOTION für jeden seiner Kunden einen maßgeschneiderten Ansatz zur Implementierung der Lösungen in ihre Workflows. Am Anfang der Implementierung steht die Analyse des Kunden und seiner Anforderungen. Dabei gilt es auch, seine aktuelle Position in Bezug auf die Einführung neuer Technologien und seine Ziele zu verstehen. Anschließend werden die Engpässe in Bezug auf Daten, Analysen, Datenintegration und Pain Points überprüft und die besten Lösungen vorgeschlagen. „Mit unserem Framework steigt die Produktbereitstellung und die Lösungskompetenz des Kunden unmittelbar an“, berichtet Feick. Sobald ein Unternehmen mit diesen Technologien voll einsatzfähig ist, bringt INFOMOTION sein Application Management System in Stellung, um einen reibungslosen Ablauf des Projektes zu gewährleisten. 

Bei seiner Arbeit unterhält INFOMOTION starke Beziehungen zu seinen Technologiepartnern, um über deren Produktportfolio auf dem Laufenden zu sein und sicherzustellen, dass die Kunden durch die aufeinander abgestimmten Leistungen das Beste aus ihren Daten herausholen können. Feick erklärt zudem, dass INFOMOTION durch seine gute Management-Struktur sein Ziel zur Geschäftsentwicklung für 2020 bereits jetzt erreicht hat und aktuell auf seine Strategie für 2025, die Marktführung weiter auszubauen, hinarbeitet. INFOMOTION möchte zudem sicherstellen, sich stets auf die richtigen Technologietrends zu konzentrieren, um auf ihre Mission, datengetriebene Unternehmen zu schaffen, hinzuarbeiten.

Quelle: https://www.cioapplicationseurope.com/magazines/April2019/BigData/

Weiterführende Informationen

Autor

Gert Jan Feick

Business Unit Manager

Gert Jan Feick studierte Informatik mit der Fachrichtung „Language, Knowledge and Interaction“ an der Uni Enschede. Er begann seine Karriere als Projektmanager bei einem Softwareentwicklungsbüro, bei dem er vor allem auf Anforderungsanalyse und Projektmanagement spezialisiert war. Ab 2005 war er verantwortlich für den Aufbau eines Unternehmens im Bereich Software-Entwicklung, Reporting und Analysen. Seit 2011 ist er bei INFOMOTION als Manager tätig und leitet seit 2015 die Business Unit Big Data.

E-Mail senden