Künstliche Intelligenz: nicht nur für Startups und Tech-Giganten

Künstliche Intelligenz ist eines der dominierenden Themen in der heutigen Gesellschaft, da es zugleich als Bedrohung und als Chance wahrgenommen wird. In Filmen werden die Gefahren gezeigt, während das Potenzial lediglich in IT-Unternehmen ausgenutzt wird. Doch was passiert mit Künstlicher Intelligenz in anderen Unternehmen in etablierten Branchen?

Drucken

Nicht ausgeschöpfte Potenziale nutzen

Google, Microsoft und Apple haben in den vergangenen Jahren investiert und Bibliotheken entwickelt, die eine Anwendung von Künstlicher Intelligenz ermöglichen. KI wird immer dann verwendet, wenn Systeme scheinbar intelligent handeln. Die Bandbreite reicht hier von Empfehlungssystemen über automatische Übersetzung bis hin zu selbstfahrenden Autos. Als Grundlage dienen hierfür Algorithmen, die selbständig lernen und oft als frei verfügbare Software-Bibliotheken zur Verfügung stehen. Startups und IT-Giganten nutzen diese Bibliotheken und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für den B2B- und B2C-Markt. In Deutschland sehen 62% der Personen in KI eine Chance (vgl. Bitkom Research 2018), jedoch haben sich KI-Technologien in deutschen Unternehmen noch nicht durchgesetzt. Nur wenige Unternehmen führen Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz durch. Daher fehlt insgesamt die Erfahrung zu den Möglichkeiten und Grenzen.

Wir sehen viel Potenzial in Künstlicher Intelligenz, da deren Einsatz in Unternehmen in vielen Bereichen zu Sprunginnovationen führen kann. Tätigkeiten, die vorher nur manuell oder nicht mit vertretbarem Aufwand erledigt werden konnten, können mit KI automatisiert werden. Das ermöglicht disruptive Geschäftsmodelle und ergänzende Services mit Mehrwert für den Kunden:

  • Entwicklung neuer Services mit KI-Unterstützung
  • Optimierung der internen und externen Prozesse
  • Automatisierung von Arbeitsschritten in Produktion, Marketing und Management

Mit INFOMOTION von KI-Leuchttürmen lernen

Der Einstieg in das Thema Künstliche Intelligenz ist für viele Unternehmen herausfordernd, da oft nur wenige Mitarbeiter mit relevanten Erfahrungen im Unternehmen sind und der Arbeitsmarkt kaum erfahrene KI-Experten anbietet.
Wir haben in den vergangenen Jahren mit Kunden und in unserem Digital Innovation Lab Expertise zu KI-Algorithmen und deren Einsatz im Unternehmen aufgebaut. INFOMOTION unterstützt Unternehmen beim Einstieg in das Thema mit dem systematischen Aufbau von KI-Leuchttürmen. Wir führen mit Ihnen Workshops durch, um für den Einsatz von KI relevante Use Cases zu finden, wir vermitteln das Basiswissen und setzen mit Ihnen den Use Case als Minimal Viable Product um. Hierbei berücksichtigen wir auch frühzeitig notwendige Schritte für eine spätere Produktivsetzung des Use Cases.

Zur Unterstützung des Prozesses haben wir ein Digital Transformation Framework entwickelt und setzen mit Workshops zu Machine Learning den Fokus auf die Vermittlung von KI-Technologien. Ein Kern unseres Angebots ist die Co-Creation. Wir entwickeln für Sie Prototypen und MVPs, jedoch binden wir die Fach- und IT-Abteilungen in den Prozess ein, sodass ein Wissenstransfer stattfindet und das Unternehmen Expertise zu KI aufbauen kann.

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Schlüssel zur Welt von morgen.

KI-Strategie der Bundesregierung

Weiterführende Informationen

Ihr Ansprechpartner

Gert Jan Feick

Business Unit Manager

T +49 69 56608-3000

E-Mail senden